Das bringt Zugangsmanagement bei Wartungseinsätzen in der Anlagentechnik

Ganz gleich, ob proaktiv oder reaktiv: Bei Wartungseinsätzen sollte der Zutritt zur Anlage keine unnötige Hürde darstellen.

Jede technische Anlage muss einmal gewartet werden. Das gilt für Aufzüge ebenso wie für Heizungen, die Stromversorgung und andere elementare Technik in einem Geschäftsgebäude. Aber auch im Anlagenbau sind Wartungen unerlässlich. 

Für diese Wartungseinsätze braucht es spezialisiertes Personal, das wiederum Zugang zu wichtigen Bereichen benötigt. Zum Glück entwickelt sich die Verwaltung und Wartung von Anlagentechnik dank der Digitalisierung stetig weiter. Das Internet of Things ist hier längst kein Fremdwort mehr, denn die clevere Vernetzung aller Prozesskomponenten eröffnet viele Vorteile. Sie sorgt dafür, dass Wartungseinsätze schneller ablaufen, und ermöglicht ein taktisch kluges und vorausschauendes Handeln.

Wartungseinsätze planen mit Predictive Maintenance

Viele Betriebe der Industrie 4.0 setzen bereits auf diese besondere Stärke der Digitalisierung. Durch die kontinuierliche Erhebung von Daten lässt sich das Zusammenspiel der einzelnen Maschinen und Anlagenbereiche überwachen und mit Blick auf die Auslastung und Effizienz optimieren. 

Auch die sogenannte Predictive Maintenance (dt. vorhersehende Wartung”) folgt diesem Ansatz. Hierbei handelt es sich um einen proaktiven Prozess zur Planung und Durchführung von Wartungsarbeiten, der durch die Analyse von Daten einem Zwischenfall oder einer Störung mit einem weitsichtigen Management zuvorkommen will. Die über Sensoren gesammelten und in Echtzeit ausgewerteten Informationen aus der Anlage werden in diesem Fall dazu genutzt, um Vorfälle zu analysieren, die Dringlichkeit einer Wartung abzuschätzen und Wartungseinsätze möglichst genau vorherzusagen.

Predictive Maintenance hat klare Vorteile

Durch eine detaillierte Echtzeit-Analyse des Ist-Zustands der Anlage lässt sich immer genauer vorherbestimmen, ab wann und in welchen Fällen eine Wartung der Anlagentechnik überhaupt notwendig ist. Damit können die Wartungseinsätze entsprechend effizienter gestaltet werden. In der Predictive Maintenance beginnen Serviceteams, Wartungstechniker oder Field Service Engineers mit der Wartung zum bestmöglichen Zeitpunkt – nämlich dann, wenn eine Wartung den größten Nutzen bringt. Gleichzeitig ist das Personal durch die transparente Datenlage schon beim Eintreffen über alle wichtigen Details des Wartungseinsatzes informiert. Es weiß also genau, welche Bereiche gewartet werden müssen, und kann gleich zur Tat schreiten.

Die Vorteile von Predictive Maintenance liegen klar auf der Hand: Die Wartung geschieht nicht fortwährend, sondern nach Bedarf, und der Einsatz ist durch die transparente Datenlage so kurz und effizient wie möglich. Das spart Zeit, verringert die Kosten für jeden Wartungseinsatz und vermeidet gleichzeitig potenzielle Störungen oder Ausfälle.

Comydo denkt Predictive Maintenance weiter

Predictive Maintenance, wie so viele Bereiche der Prozessautomatisierung, geschieht prinzipiell komplett autonom. Mit Comydo können wir nun die letzte Lücke zur vollständigen Digitalisierung solcher Wartungseinsätze schließen: durch ein automatisiertes Zugangsmanagement für das Instandhaltungspersonal. 

Sobald eine Wartung ansteht, kann der zuständigen Person mit nur wenigen Klicks eine digitale Zugangsberechtigung erteilt und als QR-Code zugeschickt werden. Diese kann dann direkt über ihr Device – zum Beispiel als E-Mail auf dem Smartphone – auf den Code zugreifen. Eine App ist für die Nutzung im Normalfall nicht erforderlich. Vor Ort sorgt dann der Comydo-Scanner dafür, dass die über den Code hinterlegte Zugangsberechtigung geprüft und die Tür zum Wartungsbereich geöffnet wird. Dank entsprechender Schnittstellen lässt sich dieser Ablauf komplett in die bestehende digitale Infrastruktur einbetten und automatisieren. Die entscheidenden Parameter wie etwa die Personalisierung oder die Dauer der Berechtigung lassen sich ebenfalls berücksichtigen. Ein Wartungseinsatz mit Predictive Maintenance wird damit vollständig digitalisiert und automatisiert.

So eröffnen sich ganz neue Chancen – nicht nur in der Verwaltung und Instandhaltung von Gebäuden, sondern auch in der Wartung von Anlagentechnik. Selbst der Zugang zu größeren Anlagen wie Windkraftwerken lässt sich mit Comydo maßgenau regeln. Aber es geht noch weitaus mehr.

Sprechen Sie uns gerne an

Wenn Sie mehr über das Comydo-System und seine Einsatzmöglichkeiten erfahren möchten, finden Sie in unserem Bereich Co-Innovation weitere Informationen. Bei konkreten Fragen sprechen Sie uns an. Wir finden dann gemeinsam mit Ihnen eine maßgeschneiderte  Lösung.